Die EU im Handelskrieg

20. November 2019

Mittwoch, 19.30

Dozent:  Jörg Kronauer

Handelskriege prägen die internationale Politik, seit die US-Regierung im Frühjahr 2018 die ersten Strafzölle auf die Einfuhr von Stahl und Aluminium verhängt hat.
Betroffen davon ist auch die EU. Seitdem nehmen auch in Deutschland die Klagen über Protektionismus in der globalen Wirtschaft zu.
Dabei leistet sich die Eu ihrerseits ein gerüttelt Maß an Protektionismus, vor allem gegenüber China, Afrika, aber auch gegen über den USA.
Von ihren öffentlich gepriesenen Freihandelsidealen ist sie selbst weit entfernt.

Ort: AWO -Tagesstätte, siehe Anfahrt